Spielberichte unserer E2 zu dem Punktspiel gegen Lok Glauchau und zum VW Sachsen Cup am

Vergangenen Wochenende.

Spielbericht VW Cup

Mit dem –absolut verdienten- Turniersieg haben unsere Jungs gezeigt, dass sie in der Lage sind guten Fußball zu spielen. Bereits nach dem ersten Spiel, was souverän gewonnen wurde, konnte man damit rechnen ganz vorn mitzuspielen. Jeder Einzelne kämpfte und spielte für die Mannschaft. Besonders erwähnenswert erscheinen die Spiele gegen Lok Glauchau und Wilkau-Haßlau.

Das Spiel gegen die Lok verlief lange Zeit auf Augenhöhe und beide Mannschaften konnten sich schön anzusehende Torchancen heraus spielen. Die letzten Minuten ähnelten zwar, aus unserer Sicht, einer Abwehrschlacht, aber das Remis wurde mit Kampf und Wille bis zum Abpfiff gerettet.

Im letzen Turnierspiel hatte sicher jeder mit einem überzeugenderem Sieg gerechnet. Die kleinen Fußballer aus Willkau machten uns jedoch das Leben schwer. Es hat-gefühlt- einen geschichtsträchtigen Zeitraum gedauert, bis das 1:0 viel. Zwar kam Willkau nicht zu klaren Torchancen aber sie haben gezeigt was eine gut zusammenspielende Mannschaft erreichen kann. Glücklicherweise haben sich das im weiteren Verlauf auch unser Spieler angenommen und konnten das Spiel 2:0 für sich entscheiden.

Fazit: Effektiv war es immer dann, wenn jeder ein Auge für seinen Mitspieler hatte. Es gilt die Motivation jetzt in die Punktspiele mitzunehmen.

Gratulation an die Mannschaft. Das habt ihr stark gemacht!

Spielbericht 03.10.15 gegen Lok Glauchau

Leider gab es auch diesmal eine Niederlage. Das Ergebnis von 8:1 erscheint zwar deutlich, dennoch gab es eine erhebliche Steigerung zu den voran gegangenen Begegnungen. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs über weite Strecken mit den gut agierenden und spielstarken Fußballern der Lok mithalten. Dass es mit einem 3:0 in die Halbzeit ging, lag daran dass wir unsere Chancen auf Grund mangelnden Selbstvertrauens nicht in ein Tor verwandeln konnten. In Halbzeit zwei ergriff auch noch das unheimliche Pech von uns Besitz. Zwei individuelle Fehler führten zum uneinholbaren Rückstand. Der Treffer von Ramadan kam leider zu spät, um das Ergebnis noch in ein positives Licht zu rücken.

Hervorzuheben ist die Einstellung der Mannschaft. Sie sind motiviert und stehen zusammen. Unser Ziel auf Augenhöhe zu spielen ist greifbar. Die Kinder wissen das. Manche Eltern müssen das aber noch lernen!